Unsere Historie

quecke1

1927 – 1938     

Gründung des Familienunternehmens Firma Erich Quecke von Else und Erich Quecke 1927 mit einem Omnibus.

Die ersten Fahrten wurden im Berufsverkehr für die Dortmunder Bergwerke durchgeführt. In den nachfolgenden Jahren wurde auch der Reiseverkehr aufgenommen.

1939 – 1950     

Ein dunkles Kapitel der deutschen Geschichte, war auch für das Familienunternehmen Quecke eine schwere Zeit. Bei Ausbruch des 2. Weltkrieges wurden Ende August 1939 alle Fahrer und die drei Busse zur Wehrmacht eingezogen. Erich Quecke wurde Soldat bis 1945 und somit ruhte der Betrieb bis 1947.

1948 wurde der erste Bus mit einer Dringlichkeits-Bescheinigung gekauft, denn es war alles kontingentiert unter der Besatzungsmacht. Die Jahre bis 1950 gestalteten sich sehr schwierig, bedingt auch durch die Währungsreform.

Langsam ging es mit Deutschland und auch mit der Firma Quecke wieder aufwärts:

1951 – 1982

Nach 1950 gab es einen gewissen Aufschwung.

1956 trat Erich Quecke jun. in die Firma.

1961 wurde die Erich Quecke KG ins Handelsregister eingetragen.

1982 Katalogprogramm mit den Kooperationspartnern

bus_reisedienst

Die dritte Quecke Generation tritt an:

1983 - 1995

Ulla und Erich Queckes Erstgeborener von drei Söhnen, Jörg, startet im Familienbetrieb.

1984 als Fahrer im Reiseverkehr.

1990 beginnt der bei der Firma Kässbohrer gelernte Industriekaufmann seine Tätigkeit im Büro,

1995 übernimmt er die Firma vom Vater.

bus_reisedienst2

Das EDV-Zeitalter beginnt, Veränderungen nehmen Ihrem Lauf:

1994 – 1997  

Durch die Eheschließung 1994 mit Anne, die auch - wie in der Vergangenheit alle Quecke–Ehefrauen - im Büro mitarbeitet, halten Umstrukturierungen, Rationalisierungsmaßnahmen und die EDV Einzug in das Quecke Büro.

Erstmals in der Familiengeschichte ein Standortwechsel des Betriebes:

1998                   

Auch das gehört zu den Veränderungen, der Standortwechsel und die wesentliche Vergrößerung des Betriebes unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten wie zum Beispiel Wasserrückgewinnung und biologische Aufbereitung, Vernetzung mit den Kooperationspartnern. Von der vorher beschaulichen Büroenge hat die Firma jetzt 1.500 qm Gebäudefläche mit Bushalle und Bürokomplex auf 9.000 qm Grundstück erstellt.

flotte

Erich Quecke KG

Emil-Rohrmann-Str. 4
D-58239 Schwerte

Tel.: +49 (0) 2304 - 942 52-0
Fax: +49 (0) 2304 - 942 52-62

info@quecke-reisen.de

Newsletter